Jetzt kostenlos beraten lassen!

Einfach das Formular ausfüllen und telefonisches Beratungsgespräch vereinbaren.

Anfrageformular - Gruender
* Pflichtangaben

Einstiegsgeld für ALG 2-Empfänger

Haben Sie Anspruch auf das Einstiegsgeld?

Nein, einen rechtlichen Anspruch gibt es grundsätzlich nicht. Ebenso wie der Gründungszuschuss ist auch das Einstiegsgeld eine freiwillige Leistung und wird individuell nach Ermessen des Jobcenters bewilligt.

Sie können Ihre Chancen auf das Einstiegsgeld aber erhöhen – zum Beispiel durch Vorkenntnisse in der Branche und Tätigkeit Ihres geplanten Unternehmens.

Einstiegsgeld für Existenzgründer Anspruch

Um das Einstiegsgeld beantragen zu können, müssen folgende Voraussetzungen erfüllt sein:

  • Sie müssen Arbeitslosengeld 2 beziehen.
  • Sie müssen sich nachweislich auf die Selbstständigkeit vorbereiten und benötigen neben einer Tragfähigkeitserklärung einen ausgereiften Businessplan. 

Sie möchten wissen, wie Sie einen Businessplan erstellen, erfolgreich ein Unternehmen gründen und sich langfristig auf dem Markt behaupten können? Das erfahren Sie in unserem Gründer-Coaching.

zum Gründer-Coaching

Wie hoch ist das Einstiegsgeld?

Die Berechnung des Einstiegsgeldes hängt von Ihrem monatlichen Regelbedarf, Ihren Lebensumständen und der Dauer der Arbeitslosigkeit ab. Da das Einstiegsgeld eine optionale Leistung ist, spielt auch das Ermessen Ihres Sachbearbeiters beim zuständigen Jobcenter eine Rolle. Grundsätzlich gibt es zwei verschiedene Bemessungsarten.

 

1) Einzelfallbezogene Bemessung des Einstiegsgeldes

Wird das Einstiegsgeld einzelfallbezogen berechnet, erhalten Sie einen Grundbetrag und einen Ergänzungsbetrag.

Der Grundbetrag hängt von Ihrem bisherigen Hartz IV-Regelbedarf ab und beträgt maximal 50 Prozent dieser monatlichen Leistung. Der Ergänzungsbetrag entspricht nach § 20 Abs. 2 Satz 1 SGB II 20 Prozent der Regelleistung und kommt zum Einsatz, wenn Sie bereits mindestens zwei Jahre ALG 2 beziehen. Leben Sie in einer Bedarfsgemeinschaft, wird der Ergänzungsbetrag je weiterer leistungsberechtigter Person um weitere 10 Prozent der Regelleistung erhöht.

 

 

2) Pauschale Bemessung des Einstiegsgeldes

Sind Sie schon länger arbeitssuchend, wird sehr wahrscheinlich die pauschale Bemessung angewandt. In diesem Fall ist die Höhe des Einstiegsgeldes nicht gesetzlich vorgegeben und wird von Ihrem zuständigen Sachbearbeiter beim Jobcenter festgelegt. Der Höchstbetrag liegt bei 399 Euro im Monat.

 

 

Einstiegsgeld Berechnung

Weitere Zuschüsse

Neben dem Einstiegsgeld können Sie weitere Zuschüsse in Form von Sachgütern oder Beratungsdienstleistungen erhalten. Diese zusätzlichen Leistungen sind mit einer Höhe von 5.000 Euro gedeckelt.

Wenn Sie sich optimal auf Ihre Selbstständigkeit vorbereiten möchten, ist ein Gründer-Coaching sinnvoll. 

Beratungsgespräch vereinbaren

Wie lange erhalten Sie das Einstiegsgeld?

Die Dauer der finanziellen Förderung ist ebenso wie die Berechnung unterschiedlich, allerdings auf maximal  24 Monate begrenzt. Oft wird das Einstiegsgeld für 6 Monate bewilligt. Anschließend können Sie eine Verlängerung beantragen.

In jedem Fall endet die Zahlung nicht mit dem Ende Ihrer Hilfebedürftigkeit. Das heißt: Selbst wenn Ihr Unternehmen sofort Gewinne einfährt, wird Ihnen das Einstiegsgeld weiterhin ausgezahlt. Dies gilt allerdings nicht, wenn Sie Ihre Selbstständigkeit frühzeitig beenden. In diesem Fall müssen Sie das zuständige Jobcenter umgehend informieren und die Auszahlung des Einstiegsgeldes wird eingestellt. 

Dauer der Einstiegsgeld-Förderung

Lassen Sie sich bei Ihrer Gründung unterstützen

Ein Existenzgründerseminar ist der erste Schritt in die Selbstständigkeit. Absolvieren Sie jetzt Ihr Gründer-Coaching und sichern Sie sich das Einstiegsgeld.

Individuelles Gründer-Coaching
Ob Voll- oder Teilzeit, individuelle Praxisinhalte oder Unterstützung bei Behördengängen: Wir richten unser Gründerseminar nach Ihren Wünschen aus.

Ihr perfekter Businessplan
Keine Existenzgründung ohne Businessplan. Wir zeigen Ihnen, welche Inhalte in einen Businessplan gehören, und unterstützen Sie während des Seminars bei der Erstellung.

Tragfähigkeitserklärung
Sie erhalten von uns eine Tragfähigkeitserklärung, die Ihre Eignung zur Existenzgründung bestätigt und für eine finanzielle Förderung notwendig ist.

Der einfachste Weg zur Förderung
Um Ihnen den Start in die Existenzgründung zu erleichtern, unterstützen wir Sie bei notwendigen Behördengängen und der Beantragung von finanziellen Fördermitteln.

Jetzt unverbindlich informieren
0351 270 464 222

oder kostenlosen Rückruf anfordern.

Raus aus Hartz IV - rein in die Selbstständigkeit

Einstiegsgeld für Existenzgründung

 

Sie waren lange arbeitssuchend, sind Bewerbungsabsagen leid und haben bereits eine vielversprechende Geschäftsidee? Dann wagen Sie jetzt den Schritt in die Selbstständigkeit!

Mit der Gründung eines Unternehmens haben Sie die Chance, sich beruflich selbst zu verwirklichen. Den Start in die Selbstständigkeit können Sie sich mit einer finanziellen Förderung erleichtern. Das Einstiegsgeld soll Existenzgründer unterstützen und kann beim zuständigen Jobcenter beantragt werden.

 

Beratungsgespräch vereinbaren

Sie beziehen bislang Arbeitslosengeld 1? Dann können Sie für den Start in die Selbstständigkeit zwar kein Einstiegsgeld erhalten, dafür aber einen Gründungszuschuss.

zum Gründungszuschuss